Handyvertrag

Ein Handyvertrag läuft in der Regel über 24 Monate. Eine vorherige Kündigung ist nicht möglich. Der Kunde sollte vor Abschluß eines Vertrages darauf achten, daß er den richtigen Tarif wählt und die monatliche Grundgebühr für ihn akzeptabel ist. Bei den meisten Handyanbietern ist ein Tarifwechsel aber auch während der Laufzeit noch möglich.

Nicht jeder Handyvertrag ist wirklich günstig

Oftmals finden sich vermeintlich sehr günstige Angebote, die meist ohne monatliche Grundgebühr sind. Auch hier lohnt sich genaueres Hinschauen, da bei fehlender Grundgebühr nahezu immer ein monatlicher Mindestumsatz besteht. Dieser Mindestumsatz wird dem Kunden auch berechnet, wenn er keine Telefonate geführt hat. Da bei solch günstigen Tarifen meist die Minutenpreise der Telefonate höher sind, kann ein Tarif mit Grundgebühr und ohne Mindestumsatz unter Umständen günstiger sein.

Variante mit Laufzeitvertrag

Zu einem Laufzeitvertrag bekommt der Kunde das Handy seiner Wahl günstiger oder umsonst. Aber die einzelnen Anbieter unterscheiden sich oft bei den Preisen. Ist ein ganz bestimmtes Handy gewünscht, der Anbieter aber zweitrangig, lohnt sich ein vorheriger Preisvergleich. Auch sollte auf Zusatzservices geachtet werden - wie beispielsweise ein neues, kostenloses Handy nach zwei Jahren.
Für den Fall eines Gerätedefektes muß der Händler schnell und unkompliziert für Ersatz sorgen, da viele Menschen auch beruflich auf ihr Handy angewiesen sind.

Zur Übersicht:  Handy Notebook