Der neueste Trend: Navigation per Handy

Schätzungen gehen davon aus, dass so gut wie jeder Deutsche zwischen 18 und 80 ein Mobiltelefon besitzt. Die ursprüngliche Funktion des Telefonierens reicht in der heutigen Zeit bei weitem nicht mehr aus, um Kunden vom Kauf eines neuen Gerätes zu überzeugen.

Dabei ist die Liste der Funktionserweiterung moderner Handys mittlerweile sehr lang. Mobiltelefone werden heutzutage beispielsweise durch Funktionen von Digitalkameras, MP3 Player und Organizer ergänzt. Sicherlich muss man bei der Qualität Abstriche machen, wenn man zum Beispiel die Digitalkamera-Funktion eines Handys mit einer richtigen Digitalkamera vergleicht, aber die Unterschiede sind im Laufe der Zeit immer kleiner geworden.

In der jüngeren Vergangenheit zeichnet sich ein weiterer Trend ab. Die fortschreitende Technik macht es nun möglich, Mobiltelefone auch mit einem GPS Chip auszustatten und so Navigation per Handy anzubieten. Gleichzeitig wird die entsprechende Navigationssoftware inklusive des dazugehörenden Kartenmaterials angeboten.

Die großen Handyhersteller haben bereits verschiedene Modelle herausgebracht. Weil die großen Unternehmen in diesem Segment fest von der Zukunft dieser Technologie überzeugt sind, wurden bereits mehrere Milliarden Euro in die Entwicklung der Navigation per Handy investiert. Dabei gehen die Unternehmen von der Annahme aus, dass potentielle Käufer eher ein Kombi-Gerät, wie ein GPS Handy kaufen, als zwei einzelne Geräte, nämlich ein Mobiltelefon und zusätzlich ein Navigationsgerät.

Man darf gespannt sein, ob die Rechnung der Mobiltelefonhersteller aufgeht. Die Marktforscher und Verkaufszahlen scheinen den Firmen aber Recht zu geben. 
 

  
 

Comments

Comments are closed.