Handy und Navigation sicherlich bald Marktführer

Navigationssysteme sind derzeit auch aufgrund der gesunkenen Preise sehr beliebt. Haben derzeit noch portable Navigationssysteme die Marktführerschaft, könnte diese schon bald durch die Navigation mit dem Handy übernommen werden.

Bereits zahlreiche Geräte sind heute mit der notwendigen Navigationssoftware ausgestattet bzw. diese kann auf den Internetseiten der Anbieter heruntergeladen werden. Die Software ist in der Regel kostenlos, lediglich für die Abfrage der Wegstrecke, die zumeist über GPRS-Signale erfolgt, sind Gebühren fällig. Für Menschen, die Handy und Navigation sehr häufig nutzen, stehen mittlerweile aber bereits Flatrate-Optionen zur Verfügung.

Um die Navigation mit dem Handy nutzen zu können, sind jedoch einige Zubehörteile unverzichtbar. Hierzu gehört beispielsweise der GPRS-Empfänger, der angeschafft werden muss, sofern er nicht bereits im Handy integriert ist. Idealerweise funktioniert dieser Empfänger mit Bluetooth, so dass er kabellos mit dem Handy verbunden werden kann. Die Verbindung mit Kabeln hingegen gehört bereits heute der Vergangenheit an, denn Kabel stören nur unnötig.

Um Handy und Navigation im Auto zu benutzen, wird weiterhin eine Halterung für das Handy benötigt. Einfache Modelle, die lediglich mit einem Saugnapf an der Windschutzscheibe befestigt werden, sind die günstigste Variante. Teurere Modelle hingegen sind weitaus stabiler, weiterhin haben sie oft sogar die Stromversorgung sowie den Antennenanschluss integriert. Um während der Autofahrt nicht von wegen eines leeren Akkus von der Navigation getrennt zu werden ist es sinnvoll, ein Ladegerät fürs Auto zu deponieren.

Comments

Comments are closed.