Handyvertrag schufafrei

Filed Under Handyvertrag | Kommentare deaktiviert

Wer heutzutage einen Mobilfunkvertrag abschließen will, der muss insbesondere eine Voraussetzung erfüllen: einen nicht negativen Schufa-Eintrag. Ein positiver Eintrag (schufafrei) weist die Kunden allgemein als zahlungsfähig aus. Es gibt dem jeweiligen Mobilfunkunternehmen also zu erkennen, dass der potentielle Kunde seine bisherigen Rechnungen überwiegend den vertraglichen Maßstäben entsprechend gezahlt hat, was darauf schließen lässt, dass er dies auch in Zukunft tun wird. Ein negativer Schufa-Eintrag erfolgt hingegen regelmäßig in dem Fall, dass der jeweilige Kunde seine Rechnungen über einen längeren Zeitraum trotz mehrmaliger Aufforderungen nicht gezahlt hat.

Wer einen Handyvertrag über den Einzelhandel erwerben will, der muss sich in fast allen Fällen einer Schufa-Abfrage unterziehen. Fällt dessen Ergebnis negativ aus, wird der Interessent hingegen regelmäßig abgelehnt, sodass dieser den Vertrag nicht schließen, keinen Vertragstarif in Anspruch und kein subventioniertes Mobiltelefon auswählen kann.

Wo kann man einen Handyvertrag schufafrei abschließen?

Schufafreie Handyverträge werden grundsätzlich lediglich in den Weiten des Internets angeboten. Hier sind ohnehin unterschiedlichste Onlinehändler aktiv, unter denen einige auf eine Schufa-Abfrage verzichten. Allerdings sei hier zu beachten: Diese Händler erleiden ein höheres Ausfallrisiko als jene, die eine Schufa-Abfrage durchführen. Um diesem Rechnung zu tragen, sind die Tarife nicht selten mit höheren Gebühren und / oder Minutenpreisen verbunden. In einem solchen Fall ist es also fraglich, ob sich der Vertrag überhaupt lohnt, oder ob alternativ eine ohnehin schufafreie Prepaid-Karte erworben wird.

Handyvertrag Zugabe

Filed Under Handyvertrag | Kommentare deaktiviert

Wer heute einen Handyvertrag abschließen möchte, der muss sich nicht einfach nur mit einem Vertrag und einer neuen Telefonnummer zufrieden geben, denn heutzutage gibt es jede Menge Zugaben, die man bei der Abschließung eine Handyvertrages mit dazu bekommen kann.

Welche Zugabe bekommt man zum Handyvertrag?

Zuerst einmal kann man sich über ein nagelneues Handy freuen. Je nachdem, welches Modell man gerne hätte, kann man sich den entsprechenden Vertrag suchen. Zu fast jedem Handymodell gibt es einen passenden Vertrag, bei dem man das gewünschte Handy gleich als kostenlose Zugabe mitgeliefert bekommt. Aber das ist noch nicht alles. Bei manchen Verträgen bekommt man auch gleich zwei Handys dazu. Des Weiteren kann man auch Handyverträge mit allerhand anderen Artikeln bekommen. Zum Beispiel ist es auch möglich, bei Abschluss eines neuen Vertrages einen Laptop oder einen Computer umsonst dazu zu bekommen.
Aber auch Kaffeemaschinen, Fernseher, ja sogar Urlaubsreisen kann man heutzutage umsonst bekommen, wenn man einen neuen Vertrag abschließt. Man muss sich lediglich nach den speziellen Angeboten umsehen. Im Internet findet man allerdings sehr schnell die guten Angebote. Dabei sollte man allerdings vor der Unterzeichnung des Vertrages sich diesen sehr genau durchlesen, um zu erfahren, welche monatlichen Kosten einen in Zukunft erwarten und welche Laufzeit der Vertrag hat. Manchmal gibt es auch Bargeld zum Vertrag. So kann jeder beim Abschluss eines Handyvertrags ein gutes Schnäppchen machen.

Handyvertrag mit Barauszahlung

Filed Under Handyvertrag | Kommentare deaktiviert

Die Struktur der Mobilfunkverträge hat sich in den letzten Jahren – nicht zuletzt durch den verstärkten Einzug des Internets in das Leben der Menschen und die damit verbundenen besseren Vergleichsmöglichkeiten – wesentlich verändert.
Als die Kosten für ein Handy so günstig wurden, dass es sich auch Privatpersonen leisten konnten, waren die Verträge der verschiedenen Anbieter nahezu identisch: Man bekam ein subventioniertes Handy, band sich zwei Jahre an den Anbieter und zahlte das Gerät praktisch mit der im Vergleich zu heute sehr hohen Grundgebühr ab.
Da die Handys zu dieser Zeit einer rasanten Weiterentwicklung unterlagen, veralteten die Geräte sehr schnell. Aus diesem Grund waren die Angebote lange sehr lukrativ.

Das neue Modell der Barauszahlung

Seit einiger Zeit bekommen Kunden, die auf ein Handy verzichten, sehr interessante Alternativen bei einer Vertragsverlängerung oder bei einem Neuabschluss geboten. Eine davon ist ein Handyvertrag mit Barauszahlung. Vorwiegend im Internet gibt es zahlreiche Angebote, welche sich so gestalten, dass man vorwiegend bei einem Neuabschluss eine Summe auf sein Girokonto ausbezahlt bekommt. Diese ist umso höher, je mehr man bereit ist, an monatlichen Kosten für den Vertrag auszugeben. Die Vertragslaufzeit beträgt zwei Jahre - ein Handy bekommt man nicht dazu.

Wie läuft die Auszahlung ab?

Das Prozedere gestaltet sich so, dass man den neuen Vertrag abschließt und zunächst die zweiwöchige Widerrufsfrist abgewartet wird. Danach bekommt man das Geld überwiesen. Die Angebote sind seriös und zahlreich, so dass man das Beste auswählen kann.